Aktuelles.

„Drinbleiben und nerven“

„Drinbleiben und nerven“ „Christ sein bedeutet, mutig zu sein“, so das Fazit von Jacqueline Straub, die ihre Berufung zur Priesterin so bald wie möglich leben [...]

Reisesegen für Bischof Wilmer

Reisesegen für Bischof Wilmer Am 22. Februar 2020 wird dem Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer für die Frühjahrsvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Mainz sowie für den [...]

In roten T-Shirts für die Kirche unterwegs

In roten T-Shirts für die Kirche unterwegs Durch rote Maria 2.0-T-Shirts macht ein Teil der Maria-2.0-Gruppe aus Sankt Andreas in der Kirchengemeinde Südwest in Freiburg-Weingarten [...]

Wortgottesfeier zu Maria2.0 auf dem Bebelplatz setzte Zeichen für eine Erneuerung der Kirche

Wortgottesfeier zu Maria2.0 auf dem Bebelplatz setzte Zeichen für eine Erneuerung der Kirche Erzbischof Heiner Koch: „Wir müssen als Kirche zusammen bleiben, statt uns zu [...]

Bildergalerien.

Gemeinsam können wir etwas verändern!

Wir setzen uns für eine Veränderung der katholischen Kirche ein –

geschlechtergerecht, menschenfreundlich, wahrhaftig & reformbereit.

Angefangen hat alles in einem Lesekreis der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz in Münster. Lisa Kötter, Andrea Voß-Frick und die anderen Frauen hatten an jenem Abend aber ein anderes Thema als das Evangelii gaudium (das erste Apostolische Schreiben von Papst Franziskus) – die Missstände in der katholischen Kirche. Plötzlich war ihnen klar: Um die Kirche gut in die Zukunft zu bringen, mussten sie handeln. Maria 2.0 war geboren.

Maria 2.0 ist aber keine Gruppe einer bestimmten Gemeinde, sondern eine freie Initiative von Frauen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich für eine Veränderung der katholischen Kirche einsetzt.

Mit der von Lisa Kötter und Andrea Voß-Frick herausgegebenen Monatszeitschrift Maria 2.0 setzen wir uns mit reformerischen Themen für eine geschlechtergerechte Reform der katholischen Kirche ein.

Kirche

Wir küssen unsere Kirche wach!

 

Maria 2.0 lesen bedeutet…

… sich für eine geschlechtergerechte, menschenfreundliche, wahrhaftige und reformbereite katholische Kirche einzusetzen!

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!